Bei strömendem Regen fuhr ich am 4. Mai 2019 mit meiner Kollegin von der Veteranenvereinigung nach Landquart zum 40-Jahre-Jubiläum der Polizeimusik Graubünden. Wir wurden mit einem sehr üppigen und feinen Apéro empfangen.

Nach der Begrüssung vom Präsidenten Patrick Rudolf setzten wir uns an unsere reservierten Plätz im vollbesetzten Saal des Forums in Ried. Durch den Abend führte Thomas Hobi. Der erste Teil des Konzertabends wurde durch die Polizeimusik Zug unter der Leitung von Roland Hürlimann bestritten. Sie unterhielten uns mit gefälligen Musikstücken, unter anderem mit dem Konzertstück Ceresio von Franco Cesarini und dem bekannten Song My Way. Nach dem Konzertende der Polizeimusik Zug wurde eine 30-minütige Pause eingelegt, damit die Polizeimusik Graubünden sich einrichten konnte. In dieser Pause wurden Lose für die tolle Tombola verkauft. Ich hatte Glück und konnte einen grossen Früchtekorb und zwei Taschen voller Gemüse mit nach Hause nehmen. 

Der zweite Teil begann unter der Leitung von Urs Länzlinger mit dem Florentiner Marsch. Im Verlaufe des Konzertes wurden Stücke aus den 40 Jahren Polizeimusik Graubünden aufgeführt. Die rund 47-köpfige Polizeimusik gab die Stücke Nabucco Ouverture, Pirates oft he Caribbean, Glenn Miller Medley, In guter Laune und uns gut bekannten Urnerbodä Kafi zum Besten. Bei diesem Stück wurden nebst dem Corps zwei Schwiizer Örgeli, zwei Sopransaxophone und eine Tuba eingesetzt. Als Zugabe bekamen wir den Ohrwurm Böhmischer Traum und der Jubiläumsmarsch, der speziell für diesen Anlass komponiert wurde, zu hören. Es folgte eine 15-minütige Pause, damit sich die zwei Musikcorps auf der Bühne zusammen bereitstellen konnten.  

Konzertbesuch  bei der Polizeimusik Graubünden

Gemeinsam auf der Bühne: Polizeimusik Graubünden & Polizeimusik Zug.

Zum Abschluss des Konzertabends wurden 4 Musikstücke zum Besten gegeben. Von der Polizeimusik Zug mitgebracht, Fanfare & Hymne of Zug und der Zugermarsch und von der Polizeimusik Graubünden das gefühlvolle Stück Celtic Crest und natürlich der Graubündner-Marsch. Im Anschluss an das gemeinsame Konzert konnte man noch das Tanzbein schwingen. Ein sehr schöner Konzertabend ging zu Ende und ich fuhr wieder nach Hause. Dieses Mal aber im Schneegestöber.

Konzertbesuch  bei der Polizeimusik Graubünden

Impressionen vom Konzert.

Konzertbesuch  bei der Polizeimusik Graubünden

Impressionen vom Konzert.

Konzertbesuch  bei der Polizeimusik Graubünden

Auch eine üppige Tombola durfte nicht fehlen.

Text: Gabi Schlegel, Bilder: Polizeimusik Graubünden (lampenfieberstudio)